Infoveranstaltung Breitbandausbau Ober- und Unterspechtrain 12.10.2016

Eintrag vom 30.09.2016

Schnelles Internet für Loiching

Surfen im Netz mit Bandbreiten von bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde – Informationsveranstaltung findet am kommenden Mittwoch statt

Erneut ist ein weiterer „weißer Fleck“ von der Breitbandkarte der Gemeinde Loiching verschwunden. Ober- und Unterspechtrain, Anzenbrunn sowie die südlichen Bereiche der Ortschaften Loiching und Weigendorf wurden mit leistungsstarkem DSL ausgebaut. Ende September wurden die Bauarbeiten durch die Telekom abgeschlossen. Mehr als 170 Haushalte können sich nun über leistungsstarke Internetzugänge freuen.

Ende 2014 war die Gemeinde Loiching erneut in das Bayerische Förderverfahren zum Ausbau von schnellem Internet eingestiegen. Mit dem Abschluss des ersten Förderverfahrens 2010 konnte man bereits 95 % der Haushalte in Loiching leistungsstarke Internetanschlüsse zur Verfügung stellen, teilweise mit Bandbreiten bis zu 50 Mbit pro Sekunde. Ende September konnten nun die Ausbauarbeiten in Ober- und Unterspechtrain, dem südliche Bereich von Loiching, dem südliche Bereich von Weigendorf sowie Anzenbrunn erfolgreich beendet werden. In diesen Bereichen ist ab jetzt schnelles Internet von mindestens 30.000 Kilobit pro Sekunde abrufbar. Der Ausbau wurde teilweise durch FTTC-Technik realisiert, teilweise durch FTTH-Technik. Bei der FTTC-Technik wurden Glasfaserleitungen im Anschlussbereich zwischen Ortsvermittlungsstelle und dem Schaltverteiler auf dem Bürgersteig (Curb) geführt. Mit wachsender Entfernung vom Kabelverzweiger gelten bei dieser Technik folgende Richtwerte: Bis 50 m Entfernung vom Kabelverzweiger kann mit VDSL 50 gerechnet werden, bis zu einer Entfernung von einem Kilometer vom Kabelverzweiger sinkt die Leistung auf etwa 10 Mbit/s. Angrenzende Ortsteile und Weiler, welche nicht in den Ausbaubereich fallen, profitieren hier ebenfalls von dem DSL-Ausbau. Der Ortsteil Unterspechtrain wurde per FTTH-Technik versorgt. Dort wurden Glasfaserleitungen direkt in die Gebäude verlegt. Die vorausschauende Vorgehensweise der Gemeinde Loiching bei vergangenen Tiefbauarbeiten hatte sich bei dem Projekt ebenfalls als hilfreich erwiesen: Die bei dem Ausbau der Fernwärmeversorgung Weigendorf in den Gehwegen verlegten Leerrohre konnten der Telekom zur Verfügung gestellt werden. So wurden teure Erdarbeiten beim Ausbau der Ortschaft größtenteils überflüssig. Die Wirtschaftlichkeitslücke des Ausbaus betrug insgesamt mehr als 280.000 €. Die Zuwendung des Freistaates Bayern lag bei knapp 180.000 €. Die Gemeinde Loiching muss Dank der Förderung nur einen Betrag von gut 100.000 € aus eigenen Mitteln beisteuern. Am kommenden Mittwoch findet um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Vertretern der Deutschen Telekom im Dorfgemeinschaftshaus Weigendorf statt. Dort können alle interessierten Kunden Verträge abschließen, ihren bestehenden Tarif wechseln oder sich unverbindlich beraten lassen. Es ist sinnvoll, die bisherigen Vertragsunterlagen mitzubringen.

Informationsveranstaltung Ober- und Unterspechtrain

Rathaus

Gemeindeinformation

Bürgerinformation

Downloads

Hauptnavigation